Dein heiliger Geist

"Zusammen mit dem ganzen Volk ließ auch Jesus sich taufen. Und während er betete, öffnete sich der Himmel, und der Heilige Geist kam sichtbar in Gestalt einer Taube auf ihn herab, und eine Stimme aus dem Himmel sprach:

 

"Du bist mein geliebter Sohn, an Dir habe ich Gefallen gefunden."

Lukas 3 (21 - 22)

 


Wenn der Körper das Haus ist, in dem bildlich gesprochen die Seele als Mieter wohnt, so ist der Geist deren übergeordnete Führung. Hier erfährst Du nun etwas über Deinen Heiligen Geist und zwar so, wie ich ihn verstehe und erfahren habe. Der Heilige Geist ist ebenso wie die Seele eine innere Wesenheit und von unsterblicher Natur. Er hält den Kontakt zur "Chefetage", die sozusagen den Gesamtüberblick über Dein individuelles Leben und das der Welt hat.

Unter der Rubrik "Seele" hast Du gelesen, dass  diese sich auf dem Weg durch die Inkarnationen befindet, um sich weiterzuentwickeln und zu vervollkommnen. Warum tut sie das? Warum muss Sie das tun? Irgendwann einmal hat sie schwerwiegende Fehler begangen und ist sozusagen vom "rechten Weg" abgekommen. In der Lebensschule "Erde" ist sie nun bemüht, ihr Fehlverhalten auszumerzen und den richtigen Weg wiederzufinden. Dabei hilft ihr jene innere Instanz, welche die Bibel als Heiliger Geist bezeichnet.

 

Viele Menschen verwechseln Denken, Verstand und Intellekt mit dem Geist. So können hochgebildete Menschen sehr intelligent sein dafür aber wenig Geist haben und umgekehrt. Der griechische Philosoph Plato ist ein Beispiel dafür, dass ein Gelehrter wenig Verstand dagegen aber viel Geist haben kann. Andere Begriffe, die allgemein für die Bezeichnung des Geistes benutzt werden sind zum Beispiel das "Höhere Selbst" und das "Christusbewusstsein". Nach meinen Erfahrungen treffen aber beide  nicht ganz den Kern dessen, den die Bibel meint.

 

Meine Beobachtungen haben weiterhin gezeigt, dass er Heilige Geist die am allerwenigsten beachtete innere Instanz  und bei der Mehrzahl der Menschen aufgrund von Irrtümern regelrecht verkümmert ist.  Als häufige Ursache werden  unangenehme religiöse Erfahrungen genannt.

 

Was ist nun der Geist? Wie kommst Du damit in Kontakt?

 

Jesus Christus hat es vorgemacht. Durch den Entschluss, sich von Johannes im Jordan taufen zu lassen, kam der Heilige Geist als ein Akt der Gnade Gottes über ihn, sichtbar in Form einer Taube (siehe Zitat oben). Später, als seine irdische Mission zu Ende ging, segnete er seine Jünger mit dem Heiligen Geist.  Mit dieser höchst möglichen inneren Instanz - dem göttlichen Funken in Dir - hältst du dann den Kontakt zu Jesus Christus und Gott bis zum Ende der Zeit.

 

Ich bin davon überzeugt, dass der Heilige Geist als ein Akt der Gnade Gottes über jeden Menschen kommen kann, der sich ehrlichen Herzens intensiv darum bemüht. Wenn das passiert, dann bist Du endlich auf dem richtigen Weg, genießt Du allerhöchsten Beistand, Schutz und Führung, wirst Du eine Glückseligkeit erfahren, die einfach unbeschreibbar ist.

 

Wenn Du hier Hilfe brauchst, immer gern!